Cookie Consent by Privacy Policies website


Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten*

Selbstversorger-Tipps

Ratgeber für Selbstversorger und alle, die es werden wollen

Gemüseanbau | Obstanbau | Kräuteranbau | Tierhaltung

Planung | Rezepte | Vorratshaltung | Selbermachen | Selbstversorgung von A bis Z

Pfefferminze anbauen für Selbstversorger

Wir lieben die britische Küche. Englische Rezepte kommen ohne ausgefallene Zutaten aus, sind leicht zuzubereiten und vielfältig variierbar - einfach perfekt für Selbstversorger.


Bei uns finden Sie englische Minz-Rezepte wie Berwick Cockle, Mint Chutney, Mint Sauce, Peppermint Creams uvm.

Pfefferminze ist ein pflegeleichtes Küchenkraut, das problemlos sowohl im Garten als auch auf dem Balkongarten oder im Kübel angebaut werden kann.


Pfefferminze wird gern frisch verwendet. Selbstversorger können aber auch Pfefferminze haltbar machen und dann das ganze Jahr über Pfefferminze verwenden, z.B. für Rezepte wie Mint Chutney, Minz-Pesto, Minzsauce, Peppermint Creams und Pfefferminzlimonade.


Pfefferminze: Anbau

Selbstversorger-Tipps

Bau oder Kauf von Gewächshaus und Hochbeet rentieren sich für Selbstversorger sehr schnell.

Pfefferminze-Samen kaufen*


Lage: sonnig bis halbschattig, leicht feucht


Pfefferminze ist ein ausdauerndes Kraut, das stark wuchert. Sie läßt sich gut als Bodendecker nutzen, im Beet sollte sie mit einer Wurzelsperre oder durch das Pflanzen in einen Tontopf am übermäßigen Wuchern gehindert werden.


Pfefferminze sollte am besten zwischen April und Juni direkt ins Beet ausgesät werden. Während der Keimung muss der Boden feucht gehalten werden.


Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, im Frühjahr kann sie mit etwas Kompost oder Biodünger gedüngt werden.


Die Pflanze kann bis zu einem Meter hoch wachsen. Sie sollte regelmäßig zurückgeschnitten werden. Im Herbst wird sie knapp über dem Boden angeschnitten.


Nach einigen Jahren sollte die Pfefferminze umgepflanzt werden. Alternativ können nach der Blüte zwischen Juni und September Ableger ausgepflanzt werden.


Pfefferminze: Mischkultur


Pfefferminze: Ernte

Pfefferminze wird von Frühling bis Herbst geerntet. Dabei wird die Pflanze am besten auf eine Höhe von ca. fünf Zentimetern zurückgeschnitten. Sie wächst schnell wieder nach.


Der beste Erntezeitpunkt ist kurz vor der Blüte.


Pfefferminze: Lagerung & Konservierung

Pfefferminze wird gern frisch als Gewürz verwendet.


Selbstversorger, die Pfefferminze haltbar machen, können das ganze Jahr über das würzige Kraut beim Kochen & Backen verwenden.


Pfefferminze verwenden

Nicht nur als Gewürz, sondern auch als Zutat kann man Pfefferminze verwenden, z.B. für Rezepte wie Mint Chutney, Minz-Pesto, Minzsauce, Peppermint Creams, Pfefferminzlimonade etc.


Pfefferminze: Tipps

Nützliche Zutat für eine Wildkräuterjauche (siehe Jauche selbermachen).


Beliebtes Hühnerfutter und Wachtelfutter.


Tags: Kräuteranbau | Die besten Selbstversorger-Tipps


Startseite Impressum Datenschutz * Partnerlinks (inkl. Abbildungen) / Alle Angaben ohne Gewähr.