Cookie Consent by Privacy Policies website


Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten*

Selbstversorger-Tipps

Ratgeber für Selbstversorger und alle, die es werden wollen

Gemüseanbau | Obstanbau | Kräuteranbau | Tierhaltung

Planung | Rezepte | Vorratshaltung | Selbermachen | Selbstversorgung von A bis Z

Pesto einkochen

Wir lieben die britische Küche. Englische Rezepte kommen ohne ausgefallene Zutaten aus, sind leicht zuzubereiten und vielfältig variierbar - einfach perfekt für Selbstversorger.


Bei uns finden Sie viele Pesto-Rezepte britischer Kochbuchautoren.

Pesto einkochen ist - wie Pesto einfrieren - eine Möglichkeit, selbstgemachtes Pesto haltbar zu machen.


Zubehör


Kilner Einmachglas mit Schraubverschluss: Zweiteiliger Schraubverschlussdeckel mit Vakuumdichtung, verschiedene Größen*


Pesto einkochen: So geht's

Selbstversorger-Tipps

Mit einem Küchenofen sind Selbstversorger unabhängig von Gas, Öl und Strom. Mit Brennholz betrieben, sorgt der Holzherd für kostengünstige Wärme zum Kochen & Backen, die Vorratshaltung (Einmachen, Trocknen & Dörren etc.) und zum Heizen.

Das Pesto wird in sterilsierte Einmachgläser gefüllt, die fest verschlossen werden.


Variante 1 - Einkochen im Topf: Die Einmachgläser werden so in einem großen Topf gestellt, dass sie zu drei Vierteln mit Wasser bedeckt sind und sich nicht berühren. Das Wasser wird zum Kochen gebracht und das Pesto wird ca. 30 Minuten eingekocht. Dann werden die Gläser abgekühlt.


Variante 2 - Einkochen im Backofen: Die Einmachgläser werden in eine Fettpfanne gestellt, die bis zu einer Höhe von ca. drei Zentimetern mit Wasser gefüllt wird. Dann wird der Ofen aufgeheizt, das Pesto wird ca. 30 Minuten eingekocht und dann im Backofen abgekühlt.


Die Pestogläser werden dunkel und kühl gelagert.


Die besten Pesto-Rezepte für Selbstversorger


Tags: Einkochen | Vorratshaltung für Selbstversorger | Die besten Selbstversorger-Tipps


Startseite Impressum Datenschutz * Partnerlinks (inkl. Abbildungen) / Alle Angaben ohne Gewähr.