Cookie Consent by Privacy Policies website


Das große Buch der Hühnerhaltung im eigenen Garten*

Selbstversorger-Tipps

Ratgeber für Selbstversorger und alle, die es werden wollen

Gemüseanbau | Obstanbau | Kräuteranbau | Tierhaltung

Planung | Rezepte | Vorratshaltung | Selbermachen | Selbstversorgung von A bis Z

Saft einmachen

Wir lieben die britische Küche. Englische Rezepte kommen ohne ausgefallene Zutaten aus, sind leicht zuzubereiten und vielfältig variierbar - einfach perfekt für Selbstversorger.

Saft einmachen ist eine klassische Methode für Selbstversorger, die selbstgemachten Saft haltbar machen wollen.


Mit Entsafter / Fruchtpresse / Saftpresse (Kaltentsaften) zubereiteten Saft einmachen


Entsafter*

Der frisch gepreßte Saft wird fünf bis zehn Minuten bei 75 bis 85 Grad Celsius in einem Topf erhitzt, d.h. pasteurisiert.


Dann wird er in sterilisierte Flaschen gefüllt, die sofort verschlossen werden.


Dunkel und kühl gelagert ist der Saft einige Monate haltbar.


Mit Dampfentsafter zubereiteten Saft einmachen


Dampfentsafter*

Der Saft wird im Dampfentsafter zubereitet und mit Hilfe des Abfüllhahns in sterilisierte und leicht erwärmte Flaschen gefüllt.


Im Kochtopf zubereiteten Saft einmachen

Selbstversorger-Tipps

Mit einem Küchenofen sind Selbstversorger unabhängig von Gas, Öl und Strom. Mit Brennholz betrieben, sorgt der Holzherd für kostengünstige Wärme zum Kochen & Backen, die Vorratshaltung (Einmachen, Trocknen & Dörren etc.) und zum Heizen.

Der Saft wird im Kochtopf zubereitet und dann heiß in sterilisierte und leicht erwärmte Flaschen gefüllt.


Saft: Verwendung


Alternativen


Saft-Rezepte für Selbstversorger


Tags: Einmachen | Vorratshaltung für Selbstversorger | Die besten Selbstversorger-Tipps


Startseite Impressum Datenschutz * Partnerlinks (inkl. Abbildungen) / Alle Angaben ohne Gewähr.